Schachwetten

Wer sich mit Sportwetten auskennt, der ist sicherlich nicht überrascht, dass man auch auf Schach wetten kann. Wenn ein großes Schachturnier stattfindet, so wie kürzlich die Schach-Weltmeisterschaft, dann steigen in der Regel die Anzahl der abgeschlossenen Wetten.

Ist Wetten nicht reine Glückssache?

Sportwetten werden von vielen Leuten mit dem Glücksspiel verglichen. Allerdings sind Sportwetten nicht mit dem Lotto oder dem Casino gleichzusetzen, weil die Voraussetzungen ganz anders sind. So hat man bei einer Sportwette die Möglichkeit, die Chancen eines Gewinns selbst gut auszurechnen. Man kann sie sogar beeinflussen, indem man zum Beispiel auf den Spieler setzt, der die größten Gewinnchancen hat. Beim Glücksspiel ist es dagegen wirklich Glückssache, und man hat keinen Einfluss darauf, ob und wieviel man gewinnt.

Worum wird beim Schach gewettet?

Es gibt eine ganze Reihe von Wetten, die man beim Schach abschließen kann. Natürlich kann man auf den Sieger wetten. Das ist wahrscheinlich die einfachste Wette. Die Gewinnchancen sind hier unterschiedlich, je nachdem, ob man auf den Favoriten oder auf einen Außenseiter setzt. Allerdings gibt es noch eine Reihe von anderen Möglichkeiten, beim Schachwetten zu gewinnen:

  • Man kann auf die Gesamtzahl der Züge wetten. Die ist bei jedem Spiel sehr unterschiedlich.
  • Man kann auf die Dauer des Spiels wetten. Allerdings gibt es Schnell-Schachspiele, in denen die Zeit vorgeschrieben ist, damit das Spiel schneller ausgetragen wird.
  • Man kann darauf wetten, um wie weit sich die Elo-Zahl eines der Spieler nach dem Spiel verändert.

Wer privat mit Freunden oder Bekannten wettet, der kann sich natürlich noch eine Reihe anderer Wetten ausdenken, solange sie fair sind. Ansonsten gibt es am nächsten Tag Streit.

Man kann auf viele Spiele online wetten

In der langen Geschichte des Schachspiels wurde das Spiel entweder persönlich oder per Briefwechsel ausgetragen. Heutzutage kann man natürlich jederzeit beim Schach auch online mitwetten, ohne, dass man bei jedem Turnier persönlich anwesend sein muss. So kann man selbst bei entfernten Schachturnieren gespannt mitfiebern. Allerdings beziehen sich die Online-Wetten nicht immer auf bekannte Turniere. Man kann dank des Internets auch selbst am Spiel beteiligt sein und sogar Geld gewinnen.

Bei welchen Tournieren kann man wetten?

Es gibt eine Reihe von Schachturnieren, bei denen man eine Wette abgeben kann. Hier sind ein paar von den bekanntesten Turnieren aufgelistet:

Die Schachweltmeisterschaft wird vom internationalen Schachverband (FIDE) organisiert. Sie findet jedes Jahr statt. Derzeitiger Weltmeister ist Magnus Carlsen.

  • Seit 1895 gibt es auch ein Frauenschachturnier.
  • Viele Länder haben ihre eigene Liga im Schach. So gibt es zum Beispiel in Deutschland die Schachbundesliga.
  • Die stärksten Mannschaften können sich auf europäischer Ebene im European Club Cub in Europa messen.

Aber natürlich gibt es noch eine ganze Reihe von Tournieren, die lokal stattfinden. Wer sich dafür interessiert, der wird sicherlich im Umkreis seiner Heimat fündig, wenn nicht als Spieler, dann auf jeden Fall als Zuschauer.